FÜHRUNGSFITNESS IM DIGITALEN ZEITALTER.

Sind Ihre Führungs- und Organisationsstrukturen fit für die Zukunft? Technologien und ihre Auswirkungen sind der vergleichsweise einfache Teil der Digitalisierung. Die eigentliche Herausforderung an die Führung besteht darin, die eigene Organisation zu befähigen, sich für die Veränderungen zu öffnen und diesen proaktiv zu begegnen. In der Vergangenheit war Führung in Familienunternehmen eng mit Personen verbunden – hat die klassische Hierarchie jetzt ausgedient? Was sind die zentralen Erfolgsfaktoren von Führung im digitalen Zeitalter und welche Fähigkeiten zeichnen einen digitalen Leader aus?

Die Veranstaltungsreihe „Systemischer Tag“ von Cum Nobis ging am 9. Oktober 2018 auf der Achalm in Reutlingen in die 7. Runde. Die von Cum Nobis entwickelte Veranstaltung mit richtungsweisenden Persönlichkeiten der systemischen Weiterbildungsszene stand dieses Mal im Zeichen der Führungs-Fitness von Familienunternehmen im digitalen Zeitalter. Als Referenten durften wir Prof. Dr. Rudolf Wimmer begrüßen, Professor für Führung und Organisation am Institut für Familienunternehmen der Universität Witten/Herdecke, Mitbegründer und Partner der osb international und Aufsichtsratsmitglied in verschiedenen Unternehmen. Anschaulich verknüpfte er seine aktuellen Forschungsschwerpunkte zu den künftigen Überlebensfragen von Familienunternehmen mit interessanten Erlebnissen und Erfahrungen aus der Praxis.

Nach einer Einführung über Eigenarten und Besonderheiten von Unternehmen in Familienhand und den daraus resultierenden Anforderungen wurden spannende Fragen wie „Sind Ihre Führungs- und Organisationsstrukturen fit für die Zukunft?“ oder „Hat die klassische Hierarchie jetzt ausgedient?“ erörtert. Die Teilnehmer, Geschäftsführer und Personalleiter inhabergeführter Unternehmen, waren sich einig, dass die eigentliche Herausforderung der Digitalen Transformation an die Führung darin besteht, die eigene Organisation zu befähigen, sich für die Veränderungen zu öffnen und diesen proaktiv zu begegnen.

Prof. Wimmer machte deutlich, wie die zentrale Veränderung von Führung sich nicht nur in der Abgabe von Macht zeigt, sondern auch an erhöhten Kompetenzanforderungen wie Agilität, Flexibilität, Selbstorganisation und netzwerkförmiges Arbeiten. Dafür ist ein kultureller Wandel hin zu einem neuen Führungsselbstverständnis ebenso notwendig, wie die Einführung von Organisationsstrukturen, Regelsystemen und Prozessen, die neue Formen der Zusammenarbeit ermöglichen. Teamwork, Freiräume und die Einbindung der Mitarbeiter sind heute entscheidend für den Erfolg eines Familienunternehmens. Es geht also nicht darum, Hierarchie und Führung abzuschaffen – sondern darum, sie neu zu denken.

Univ. Prof. Dr. Rudolf Wimmer (Studium der Rechts- und Staatswissenschaft sowie der Politikwissenschaft, Habilitation für Gruppendynamik und Organisationsentwicklung an der Universität Klagenfurt) ist Professor für Führung und Organisation am Institut für Familienunternehmen/Universität Witten/Herdecke, Mitbegründer und Partner der osb international und Aufsichtsratsmitglied in verschiedenen Unternehmen. Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte liegen in den künftigen Überlebensfragen von Familienunternehmen.

2020-07-29T13:05:52+00:00

FÜHRUNG IM DEMOGRAPHISCHEN WANDEL

In noch nie dagewesener Weise steigt das Durchschnittsalter der Beschäftigten in vielen Unternehmen. Der demographische Wandel wird dadurch zu einer der zentralen Herausforderungen für viele Unternehmen und Führungskräfte.

Mehr dazu im Artikel von Tobias Augsten

Wir bieten eine Weiterbildungsmöglichkeit mit dem Experten Prof. Florian Kunze zu diesem Thema am 05.11.2020 in Reutlingen

VIDEO UNTERNEHMER-COACHING

Coaching für Unternehmer/innen und Führungskräfte

Videointerview zum Thema Unternehmer-Coaching – alle Teile sind jetzt online!

  1. Coachinganlässe
  2. Was macht einen guten Coach aus?
  3. Coaching vs. Gespräch mit einem Kollegen
  4. Ergebnis der bis jetzt wahrgenommenen Coachingeinheiten 
  5. Hypnosystemische Ansätze 
  6. Coaching-Situationen für Unternehmer und Führungskräfte
  7. Virtuelles Coaching vs. Präsenzcoaching

~~~

GENE­RA­TIONEN ERFOLG­­REICH FÜHREN – Jetzt anmelden!

Am 05. Nov. 2020 widmen wir uns auf Wunsch einiger Kunden im Rahmen unserer jährlichen Veranstaltungsreihe gemeinsam mit Prof. Florian Kunze dem Thema:

GENE­RA­TIONEN ERFOLG­­REICH FÜHREN ­

Effektive Führung und Personal­­management im demo­­graphi­­schen Wandel

Mehr auf unserer Webseite.

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

 

~~~

CoachingWerkstatt 15.-17. November 2020 in Bad Wörishofen

Nachdem die CoachingWerkstatt Juli ’20 schnell ausgebucht war, bieten wir in diesem Jahr einen zweiten Termin an.

Anmeldungen sind ab sofort möglich: anmeldung@cumnobis.de

Mehr Infos

~~~

05-07.07.2020 COACHING-WERKSTATT FÜR UNTERNEHMERINNEN

Schöpfen Sie neue Kraft und gönnen Sie sich 2 Tage Zeit für sich selbst, Ihre Ziele und das Bearbeiten von persönlichen Anliegen. Stärken Sie Ihre Persönlichkeit und nutzen Sie die Gelegenheit, das eigene Unternehmen und Ihre aktuelle berufliche Situation aus der Vogelperspektive zu betrachten.

 

Der Führungskräfte-Lehrgang für das Handwerk

Offene Veranstaltung

Modul 1 – 14./15: Januar 2020

Modul 2 – 20./21.Februar 2020

Flyer

Das Konflikt-Management-System für mittelständische Unternehmen.

Mehr Infos direkt auf unserer Homepage.

Zum Flyer

KONTAKT

  • Kühsteiggasse 34, 72581 Dettingen an der Erms
  • +49 (0)7123 97 57 0

Systemischer Tag 2019

Hier finden Sie den Rückblick inklusive Video und Fotos

Systemischer Tag am 17. Oktober 2019

Der systemische Tag ist eine exklusive Veranstaltungsreihe mit richtungsweisenden Persönlichkeiten aus der systemischen Weiterbildungsszene. Führungskräfte investieren viel Zeit für das Management unterschiedlicher Ziele, Interessen, Konzepte, Meinungen, Arbeitsstile etc. Gelingt das nicht, können sich Differenzen zu massiven Konflikten auswachsen. Anmeldung

Systemischer Tag am 17. Oktober 2019