Fehlzeiten reduzieren

Flyer Fehlzeiten reduzieren zum Download

Pressemitteilung zur Infoveranstaltung Fehlzeiten reduzieren DIE NEWS 06/2017

Die Arbeitsausfälle durch Krankheit haben im Jahr 2015 einen neuen Hochstand erreicht. Und damit auch der finanzielle Schaden, der Unternehmen durch Kosten für gesetzliche Entgeltfortzahlungen, Produktionsausfälle sowie durch Präsentismus (Arbeitnehmer die krank zur Arbeit erscheinen) entsteht.

Fehlzeiten sind ein Ärgernis für alle. Die Produktivität leidet, das Teamklima ebenso. Aufgaben müssen neu organisiert werden und Demotivation und Frust der anwesenden Kollegen durch die Mehrbelastung steigen. Verlässt ein unzufriedener Mitarbeiter das Unternehmen, entsteht in der Regel ein großer Aufwand, um die Stelle mit einem geeigneten Kandidaten wieder gut zu besetzen.

Laut einer aktuellen Studie des Gallup-Instituts fühlt sich jeder vierte Arbeitnehmer dem Arbeitgeber nicht mehr emotional verbunden, leistet dadurch weniger und fehlt mehr. Schon eine Senkung dieser Quote um 1% hat enorme Wirkungen auf die Produktivität eines Unternehmens!

Wenn Vorgesetzte Rahmenbedingungen (Ressourcen, Befugnisse, Qualifizierungen) schaffen, in denen Mitarbeiter ihre Ziele erreichen können und sich erfolgreich fühlen, steigt die Arbeitszufriedenheit und Fehlzeiten werden minimiert. Wir unterstützen Sie dabei, eine Vertrauenskultur mit belastbaren Beziehungen und Verlässlichkeit aufzubauen, in der Produktivität entstehen kann.

Mit den Zielen:

  • Fachkräfte zu binden
  • Fachwissen im Unternehmen zu halten
  • krankheitsbedingte Fehlzeiten gezielt und nachhaltig zu reduzieren
  • Leistungsbereitschaft und Motivation zu erhöhen
  • Produktivität zu steigern und Kosten zu senken