Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Familienunternehmen entstehen als Organisationen anfangs „um Personen herum“. Diese Personenorientierung macht einen Teil ihres Erfolgskonzeptes aus. Mit wachsender Unternehmens- und Familienkomplexität jedoch gerät dieses Prinzip an seine Grenzen. Das stellt Führungskräfte, Mitarbeiterschaft und Familie in der Zukunft vor neue Herausforderungen. Führung in Familienunternehmen besteht nicht nur in einem professionellen Management des Unternehmens, sondern auch in einem bewussten Management der Familie. Es gilt, die Balance von Familien- und Unternehmensinteressen in Einklang zu bringen, Strukturen und Prozesse zu optimieren und Konflikte proaktiv anzugehen.

Zahlreiche Unternehmen stehen in einem Umbruch zwischen patriarchaler Führung und partizipativen Formen der Führung.

  • Welche neuen Strukturen und Kompetenzen sind erforderlich um die Führung von Familie und Unternehmen erfolgsorientiert auszurichten?
  • Wie bewältigen erfolgreiche Unternehmen diese Herausforderungen?

Prof. Dr. phil. Arist von Schlippe ist Inhaber des Lehrstuhls „Führung und Dynamik von Familienunternehmen“ an der Universität Witten/Herdecke , akademischer Direktor des Wittener Instituts für Familienunternehmen (WIFU) – Lehrtherapeut und lehrender Supervisor am Institut für systemische Ausbildung und Entwicklung Weinheim. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher Bücher und Artikel zur systemischen Praxis.

Systemischer Tag am 17. Oktober 2019

Der systemische Tag ist eine exklusive Veranstaltungsreihe mit richtungsweisenden Persönlichkeiten aus der systemischen Weiterbildungsszene.

Führungskräfte investieren viel Zeit für das Management unterschiedlicher Ziele, Interessen, Konzepte, Meinungen, Arbeitsstile etc. Gelingt das nicht, können sich Differenzen zu massiven Konflikten auswachsen.

Anmeldung

Systemischer Tag am 17. Oktober 2019

KONTAKT

  • Kühsteiggasse 34, 72581 Dettingen an der Erms
  • +49 (0)7123 97 57 0